Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110
ARGE

Arbeitsgemeinschaft (ARGE) betrieblicher Datenschutz


Arbeitsgemeinschaft (ARGE) betrieblicher Datenschutz
 
Kostenfreier Versand
Expressversand
Kostenlose Rücksendung
Trusted Shops zertifiziert
  • SW10094.7
1.130,50 €
  • Start erster Tag: 10:00 Uhr
  • Ende letzter Tag: 16:00 Uhr
1.130,50 € inkl. MwSt
950,00 € netto

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

 

Termin wählen:


Dieser Termin ist ausgebucht.
Möchten Sie sich auf die Warteliste setzen lassen? Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail.

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit ca. 5 Tage

 
Die Praxisprobleme für betriebliche Datenschutzbeauftragte nehmen ständig zu. Die technischen,... mehr

Die Praxisprobleme für betriebliche Datenschutzbeauftragte nehmen ständig zu. Die technischen, rechtlichen und organisatorischen Herausforderungen wachsen deutlich. Das Zeitbudget in der Regel nicht. Die Lösung ist ein professioneller Informationsinput.

 

Die Teilnehmer erhalten vor der ARGE die Möglichkeit, gezielt Fragestellungen anzumelden, die von der ARGE-Leitung vorbereitet werden. In der ARGE werden diese Fragestellungen und andere von den Teilnehmern eingebrachten Probleme aus ihrer Praxis diskutiert. Ziel ist es, praktische Lösungsansätze zu entwickeln und einen aktiven Erfahrungsaustausch zwischen Teilnehmern und ARGE-Leitung zu ermöglichen.

 

 

Nutzen auch Sie die ARGE betrieblicher Datenschutz für einen regelmäßigen und praxisorientierten Informations- und Erfahrungsaustausch.

Tagesordnung

1. TAG 10 UHR – 17 UHR


Begrüßung
Vorstellung und Zielsetzung der ARGE-Arbeit
Fragen und Wünsche der Teilnehmer
Organisatorisches


Aktuelle Entwicklungen
Aktuelles vom Gesetzgeber, aus Deutschland und Europa
Neue Rechtsprechung zum Datenschutz
Über die Tätigkeiten der Aufsichtsbehörden


Teilnehmerfragen Teil 1
Fragen aus der Praxis der Teilnehmer werden erörtert, die nicht in die Themenblöcke passen.


Eigenständige Verantwortlichkeit, Gemeinsame Verantwortlichkeit und Auftragsverarbeitung
Unter Geltung der DS-GVO kann ein Rechtsträger hinsichtlich eines bestimmten Umgangs mit personenbezogenen Daten jeweils nur in einer der drei vorhandenen Rollen agieren: Entweder ist er alleiniger Verantwortlicher, gemeinsam Verantwortlicher oder  Auftragsverarbeiter. Dabei hat der EuGH den Anwendungsbereich der gemeinsamen Verantwortlichkeit von Anfang an sehr weit gefasst, sodass sich die Frage stellt, wie jetzt die verschiedenen Rollen voneinander abzugrenzen sind. Gibt es überhaupt noch Platz für die klassische Auftragsverarbeitung?

  • Die drei Rollen und die mit diesen verknüpften Pflichten
  • Grundlegendes zur Abgrenzung der Rollenbilder: „alleiniger Verantwortlicher“, „gemeinsam Verantwortlicher“ oder „Auftragsverarbeiter“
  • Wann besteht Gestaltungsfreiheit und wie ist diese auszuüben – mit Praxisbeispielen
  • Rechtsfolgen der fehlerhaften Einschätzung der eigenen Rolle

 

Datenschutz und Verschlüsselung der Online-Kommunikation
„Eine E-Mail ist wie eine Postkarte!“ – diese Aussage steht seit vielen Jahren im Raum. Wenn per E-Mail oder über andere Online-Kommunikation personenbezogene Daten übermittelt werden sollen, stellt sich daher zwingend die Frage welche Schutzmaßnahmen zu treffen sind, um die übermittelten Daten vor einer unbefugten Offenlegung gegenüber Dritten zu schützen. Wird diese Frage mit  „Verschlüsselung“ beantwortet bleibt meist offen, was mit Verschlüsselung gemeint ist und ob hierauf durch die betroffenen Personen verzichtet werden kann.

  • Überblick: Transportverschlüsselung, Inhaltsverschlüsselung – Was ist Was?
  • Verschlüsselung als technische Schutzmaßnahme gem. Art. 25, 32 DS-GVO?
  • Pflicht zur Verschlüsselung bei Online-Kommunikation?
  • Einwilligungsfähigkeit bzw. Verzicht auf Verschlüsselung?
  • Sonderregeln für Geheimnisträger und besondere Kategorien personenbezogener Daten?


Im Anschluss: Gemeinsame Abendveranstaltung

 

2.TAG 09.00 UHR-16.00 UHR

Gastvortrag: TOM – Auswahl angemessener Sicherungsmaßnahmen
Bei der Landesdatenschutzaufsicht Niedersachsen wurde mit ZAWAS ein Prozess zur Auswahl angemessener Sicherungsmaßnahmen
entwickelt. Damit soll den Praktikern ein Werkzeug an die Hand gegeben werden, um den durch die DS-GVO erhöhten Anforderungen an die technischen und organisatorischen Maßnahmen zu entsprechen und die Durchführung der Datenschutz-Folgenabschätzung
(DSFA) zu unterstützen. Wesentlicher Bestandteil von ZAWAS ist dabei eine umfangreiche Risikoanalyse, für die der Prozess auf das niedersächsische Schutzstufenkonzept zurückgreift.

  • Von der Verarbeitungstätigkeit zu den TOMs
  • Methodisches Vorgehen in acht Schritten
  • ZAWAS: Ganzheitliche Methode, auch für DSFA geeignet
  • Risikobasierte Herangehensweise gemäß DS-GVO
  • Konkrete Handlungsempfehlungen für Praktiker


Stefan Mierowski, Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Referat 4


Teilnehmerfragen Teil 2
Wurden im ersten Teil nicht alle Fragen der Teilnehmer beantwortet, wird die Diskussion hier fortgeführt.


Künstliche Intelligenz, Blockchain und der Datenschutz
Neue Technologien wie künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und autonome Systeme sind zunehmend auch in  Alltagsanwendungen zu finden. In der Kundenbetreuung ist die Ansprache durch Chatbots und die automatisierte Anliegenerkennung auf dem Weg zum Standard. Vielfach bedingen diese neue Technologien aber umfängliche Datenverarbeitungen oder den Rückgriff auf Datenbestände zum Anlernen der Systeme.

  • Überblick: Neue Technologien, deren Bedeutung und Einsatzgebiete
  • Künstliche Intelligenz: Erlaubnistatbestände für Training und Testdatenverarbeitungen
  • Datenschutz durch Technikgestaltung und TOM bei neuen Technologien
  • Verantwortlichkeit und Betroffenenrechte: Wer muss und kann was machen?

 



Netto-Unterrichtsstunden: 11 h

Vortragsmethode: Vortrag, Praxisfragen, Best Practices, Teilnehmerfragen und -austausch, Netzwerkabend

Am Ende der Veranstaltung wird eine Teilnahmebescheinigung ausgeteilt.

Fortbildungsveranstaltung gem. Art. 38, Abs. 2 DS-GVO/§§ 5, 6, 38 BDSG

  • Informationen über aktuelle Entwicklungen zu Datenschutz und Informationssicherheit
  • Berichte aus der Datenschutzpraxis und Best Practice
  • Informationen aus der Prüfpraxis der Aufsichtsbehörden
  • Aktuelles aus dem Düsseldorfer Kreis
  • Auswertung der Rechtsprechung
  • Recherche von Fachliteratur und Fachzeitschriften
  • Beantwortung von aktuellen Tagesfragen
  • Entwicklung eines Teilnehmer-Netzwerkes
Kongress 44. DAFTA + 39. RDV-Forum
18.-20.11.2020 | DAFTA + RDV-Forum | Köln 19.-20.11.2020 | DAFTA | Köln
1.725,50 €
Seminar Löschen nach DS-GVO

Sascha Kremer, Dr. Oliver Stiemerling

30.09.2020 | Frankfurt/M.
940,10 €
Seminar Datenschutz-Management light

Petra Eul-Löh

10.09.2020 | Köln
833,00 €
Seminar Videoüberwachung nach BDSG und DS-GVO

Andreas Sachs

08.06.2020 | Düsseldorf 30.11.2020 | Köln
833,00 €
Seminar Datenschutz Aktuell

RA Levent Ferik, RA Andreas Jaspers

28.09.2020 | Düsseldorf
940,10 €
Seminar Hacker-Tools für Datenschutzbeauftragte

Prof. Dr. Rainer W. Gerling

14.05.2020 | Essen 24.09.2020 | Köln
963,90 €
Seminar Websites datenschutzkonform gestalten

Kristin Benedikt

21.10.2020 | Frankfurt/M.
833,00 €
Seminar Personalprozesse datenschutzkonform organisieren

Arnd Fackeldey

22.06.2020 | Köln 24.11.2020 | Frankfurt/M.
833,00 €
Zeitschrift RDV

Prof. Peter Gola, RA Andreas Jaspers, Prof. Dr. Rolf Schwartmann

155,00 €

Preis für Jahresabonnement Inland

Zeitschrift IT-SICHERHEIT
98,00 €

Preis für Jahresabonnement Inland

Seminar Teil 1: Einführung in den Datenschutz für die Privatwirtschaft

RA Andreas Jaspers, Thomas Müthlein, Prof. Dr. Rolf Schwartmann

04.-08.05.2020 | Berlin 07.-11.09.2020 | Berlin 30.11.-04.12.2020 | Köln
2.499,00 €
Kongress 39. RDV-Forum
18.11.2020 | RDV-Forum | Köln 18.-20.11.2020 | RDV-Forum + DAFTA | Köln
1.130,50 €
Seminar Zertifizierung zum Betrieblichen Datenschutzbeauftragten (GDDcert. EU)
15.06.2020 | Köln 14.12.2020 | Köln
1.249,50 €
Seminar Datenschutz-Folgenabschätzung

Bernhard Schlett

23.06.2020 | Stuttgart 09.12.2020 | Köln
833,00 €
Seminar Datenschutzrecht kompakt

RA Andreas Jaspers

20.-21.10.2020 | Frankfurt/M.
1.511,30 €
Zuletzt angesehen