Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110
Seminar

Datenschutzverletzungen richtig behandeln

Prozesse, Meldefristen, Praxisbeispiele und Haftungsrisiken


Datenschutzverletzungen richtig behandeln
 
Kostenfreier Versand
Expressversand
Kostenlose Rücksendung
Trusted Shops zertifiziert
  • SW10530.7
940,10 €
  • Beginn 10:00 Uhr
  • Ende 17:00 Uhr
940,10 € inkl. MwSt
790,00 € netto

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

 

Termin wählen:


Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit ca. 5 Tage

 
Die Datenschutzverletzung wird in Art. 4 Nr. 12 DS-GVO definiert und weist viele Voraussetzungen... mehr

Die Datenschutzverletzung wird in Art. 4 Nr. 12 DS-GVO definiert und weist viele Voraussetzungen und Varianten auf. Art. 33 DS-GVO regelt dann, wann die Aufsichtsbehörde über eine Datenschutzverletzung zu informieren ist, während Art. 34 DS-GVO festlegt, wann betroffene Personen von einer Datenschutzverletzung zu benachrichtigen sind. Anders als nach § 42a BDSG a.F. kommt es nicht mehr darauf an, ob bestimmte Datenkategorien betroffen sind und ein hohes Risiko aus der Verletzung resultiert. Stattdessen sind alle Datenschutzverletzungen relevant, selbst wenn kein Missbrauchsrisiko wegen der betroffenen Daten besteht.


Alle Verantwortlichen, gleich ob ein Unternehmen, eine öffentliche Stelle oder eine sonstige Einrichtung, müssen deshalb im Rahmen ihrer
Organisationspflichten als Teil ihres Datenschutzmanagementsystems (DSMS) einen Prozess zur Behandlung von   Datenschutzverletzungen etablieren. Für diesen Prozess sind Zuständigkeiten festzulegen und zu definieren, wie der Datenschutzbeauftragte an der Bearbeitung der Datenschutzverletzung beteiligt wird. Schließlich ist vorzugeben, wer eine
Datenschutzverletzung an die Aufsichtsbehörde meldet und hiernach die weitere Kommunikation übernimmt.


Beim Auftragsverarbeiter muss sichergestellt sein, dass er schnellstmöglich nach Kenntnis einer (potentiellen) Datenschutzverletzung
den Verantwortlichen informiert. Denn nur der Verantwortliche ist zur weiteren Bearbeitung verpflichtet. Liegt eine gemeinsame Verantwortlichkeit vor, ist zu klären, wer von den gemeinsam Verantwortlichen für die Behandlung der Datenschutzverletzung zuständig ist.

Da die Meldung von Datenschutzverletzungen häufig Missstände im Datenschutz aufdeckt, kann der zugrunde liegende Sachverhalt zu
einem Bußgeldrisiko für den Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiter führen. Wichtig ist deshalb zu wissen, ob und unter welchen Bedingungen die Aufsichtsbehörde auf die Meldung einer Datenschutzverletzung auch mit einem Bußgeld oder anderen Anordnungen reagieren kann.

 

Technische Hinweise für unsere Teilnehmer der Online--Schulung:

Eine Audioausgabe an Ihrem Gerät ist erforderlich. Ebenso wie ein Micro, wenn Sie sprechen möchten bzw. eine Kamera, wenn Sie gesehen werden möchten.

Rechtzeitig vor Seminarbeginn erhalten Sie Ihren persönlichen Link zum virtuellen Seminarraum. Folgen Sie den Hinweisen und betreten Sie die Onlineschulung. Es ist keine Software-Installation erforderlich!

 

Der Veranstalter behält sich vor, das Präsenz-Seminar bis 14 Tage und die Online-Schulung bis 2 Tage vor Beginn zu stornieren. Sollten sich nicht genügend Teilnehmer für die Präsenz-Veranstaltung melden, behalten wir uns vor, das Seminar digital durchzuführen.

Was sind Datenschutzverletzungen? Wann müssen Datenschutzverletzungen gemeldet werden?... mehr
  • Was sind Datenschutzverletzungen?
  • Wann müssen Datenschutzverletzungen gemeldet werden?
  • Wann beginnt die Meldefrist von 72 Stunden?
  • Was macht der Auftragsverarbeiter bei einer Datenschutzverletzung?
  • Datenschutzbeauftragter als Prozessverantwortlicher?
  • Was muss dokumentiert werden?
  • Welche Bußgelder gibt es - Mit oder ohne Meldung?
  • Nach der Verletzung ist vor der Verletzung - Folgepflichten?
  • Beispiele und Checklisten für die Praxis
FAQ
Was sind Datenschutzverletzungen? Wann müssen Datenschutzverletzungen gemeldet werden?... mehr

Datenschutzbeauftragte, Datenschutzkoordinatoren, Datenschutzmanager, Informations-Sicherheitsbeauftragte, IT-Verantwortliche, Compliance-Beauftragte, Betriebsräte

Was sind Datenschutzverletzungen? Wann müssen Datenschutzverletzungen gemeldet werden?... mehr
  • Voraussetzungen einer Datenschutzverletzung
  • Praxisbeispiele für Datenschutzverletzungen
  • Risiko einer Datenschutzverletzung bestimmen
  • Behandlung von Datenschutzverletzungen: Musterprozess und Varianten
  • Beteiligung des Datenschutzbeauftragten: Beraten, entscheiden, melden, überwachen?
  • Rolle des Auftragsverarbeiters und Regeln im Auftragsverarbeitungsvertrag
  • Vorgehen bei gemeinsam Verantwortlichen und Festlegungen in deren Vereinbarung
  • Umgang mit der 72-Stunden-Meldefrist
  • Sanktionen bei DS-GVO-widrigem Prozess
  • Sanktionen für der Meldung zugrundeliegende DS-GVO-Verletzungen

 

Netto-Unterrichtsstunden: 5,5 h

Vortragsmethode: Vortrag, Teilnehmerfragen und -austausch

Am Ende der Veranstaltung wird eine Teilnahmebescheinigung ausgeteilt.

Fortbildungsveranstaltung gem. Art. 38  Abs. 2 DS-GVO/§§ 5, 6, 38 BDSG

Was sind Datenschutzverletzungen? Wann müssen Datenschutzverletzungen gemeldet werden?... mehr

Datenschutzverletzungen lassen sich in der Praxis nicht vermeiden. Umso wichtiger ist es, beim Verantwortlichen und Auftragsverarbeiter einen den verschärften Anforderungen der DS-GVO entsprechenden Prozess für deren Bearbeitung zu etablieren. Anderenfalls drohen  doppelte Sanktionen, zum einen wegen der Datenschutzverletzung, zum anderen wegen ihrer mangelhaften Bearbeitung. In dem Seminar erhalten Sie einen systematischen Überblick über die Behandlung von Datenschutzverletzungen gemäß Art. 33, 34 DS- GVO. Ergänzt wird  dies durch Arbeitshilfen für die Praxis (Musterprozess, Meldeformulare) und viele konkrete Fallbeispiele.

Online-Schulung Teil 1: Einführung in den Datenschutz für die Privatwirtschaft

RA Andreas Jaspers, Thomas Müthlein, Prof. Dr. Rolf Schwartmann

13.-17.09.2021 | Berlin 20.-21.09. und 23.-24.09. und 28.09.2021 | online 29.11-03.12.2021 | Köln 07.-11.02.2022 | Köln 02.-06.05.2022 | Berlin
1.999,20 €
Online-Schulung Datenschutz kompakt

RA Andreas Jaspers

25.-26.10.2021 | Frankfurt/M. 27.-28.04.2022 | Berlin
1.178,10 €
Online-Schulung Datenschutz Aktuell

RA Levent Ferik, RA Andreas Jaspers

25.11.2011 | online 28.03.2022 | Köln
696,15 €
Seminar Basiswissen IT-Sicherheit

Christian Semmler

22.-23.09.2021 | Köln 21.-22.02.2022 | Stuttgart
1.511,30 €
Online-Kompaktkurs Hilfe, eine Datenschutz-Panne
23.09.2021 | online 02.12.2021 | online
141,61 €
Online-Kompaktkurs Hilfe, eine Betroffenenanfrage
15.09.2021 | online 04.11.2021 | online
141,61 €
Online-Kompaktkurs Den Umgang mit Betroffenenrechten organisieren

Dr. Frank Fenner

24.08.2021 | online 26.10.2021 | online
141,61 €
Online-Kompaktkurs Den Umgang mit Datenschutz-Pannen organisieren

Dr. Frank Fenner

18.08.2021 | online 10.11.2021 | online
141,61 €
Seminar Onlinedatenschutz auf dem Weg zur ePrivacy-Verordnung

Prof. Dr. Rolf Schwartmann, Kristin Benedikt

28.10.2021 | Köln 09.12.2021 | online 09.03.2022 | Berlin
940,10 €
Seminar Teil 2: Einführung in den technisch-organisatorischen Datenschutz

Prof. Dr. Rainer W. Gerling, Christian Semmler, Frank Wagner

05.-07.10.2021 | Berlin 05.-07.10.2021 | online 06.-07.10.2021 | ohne 1.Tag | Berlin 06.-07.10.2021 | ohne 1.Tag | online 08.-10.03.2022 | Hamburg 09.-10.03.2022 | ohne 1.Tag | Hamburg
1.630,30 €
Online-Schulung Teil 3: Datenschutz-Management nach der DS-GVO

Harald Eul, Gabriela Krader

03.-04.11.2021 | online 09.-10.11.2021 | Berlin 06.-07.04.2022 | Köln
1.148,40 €
Seminar Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten

Gabriela Strack

13.10.2021 | Köln 11.11.2021 | online 16.02.2022 | Stuttgart 19.05.2022 | online
833,00 €
Zuletzt angesehen