Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110
Sponsored Webconference

Kostenlose Webkonferenz: IT-Sicherheit Kritischer Infrastrukturen


Kostenlose Webkonferenz: IT-Sicherheit Kritischer Infrastrukturen
 
Kostenfreier Versand
Expressversand
Kostenlose Rücksendung
Trusted Shops zertifiziert
  • SW10591
0,00 €
  • Beginn 09:00 Uhr
  • Ende 12:45 Uhr
kostenlos
0,00 € netto

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

 

Termin wählen:


Menge

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit ca. 5 Tage

 
    Zeitplan:   09:00 - 09:45   E-Mail-Verschlüsselung... mehr

 

 

Zeitplan:

 

09:00 - 09:45  E-Mail-Verschlüsselung für KRITIS – keine Experimente nötig
09:45 - 10:30

Informationssicherheit (ISMS) – kompakt und einfach…!

10:30 - 11:15  Moderne Datensicherung als Basis für IT-Verfügbarkeit in KRITIS-Organisationen
11:15 - 11:45  Warum ist Application Whitelisting für KRITIS alternativlos? (AT)
11:45 - 12:15  IT-SiG 2.0: Verpflichtung zur Anomalie-Erkennung … Und nun?
12:15 - 12:45  Schatten-IT in der Team-Kommunikation vermeiden

 

 

 

 09:00 - 09:45 Uhr: E-Mail-Verschlüsselung für KRITIS – keine Experimente nötig

E-Mail ist eine Basistechnologie, die besonders in kritischen Infrastrukturen eines besonderen Schutzes bedarf. Zertificon stellt die Inhaltsverschlüsselung – die Verschlüsselung der Nachrichten selbst – in den Fokus. Dies bedeutet ein weitaus höheres Schutzniveau als nur die Sicherung des Transportweges. 

Wir zeigen, wie unsere Lösungen zentral administriert im Hintergrund arbeiten und Verschlüsselungsaktionen nach höchsten Sicherheitsstandards anwenden, ohne dass Anwender damit in Berührung kommen. Damit kann nicht nur innerhalb von KRITIS Umgebungen hohe Sicherheit hergestellt werden. Auch im Austausch mit Behörden, Lieferanten, Endkunden, Patienten und praktisch jeder E-Mail-Adresse, die nicht direkt Teil einer KRITIS-Umgebung ist, kann spontan verschlüsselt kommuniziert werden. 

Weiterhin stellen wir vor, wie über unsere Lösungen auch große Dateien sicher und anwenderfreundlich im Internet zwischen Nutzern ausgetauscht werden können.  

 

Best Practices für E-Mail-Verschlüsselung in KRITIS-Umgebungen mit  Referenzprojekten:

  • E-Mail in KRITIS-Umgebungen
  • Herausforderungen erkennen: Beispiel: Anschlussfähigkeit für Lieferanten und Partner, die selbst nicht der KRITIS-Verordnung unterliegen
  • Vorstellung von Zertificons Z1 Lösung für KRITIS
  • Vorstellung von Referenzen aus den Bereichen Energie, Verkehr, Luftfahrt, Gesundheitswesen
  • Fragen und Antworten

 

Referent: 

Andreas Nold verantwortet seit Mai 2016 bei Zertificon Solutions GmbH als Chief Commercial Officer die Bereiche Vertrieb, Alliances und Business Development sowie Marketing und die Product Related / Professional Services.

 

Zum Unternehmen:

Zertificon ist seit 2004 führender Software-Hersteller im Bereich IT-Security für Unternehmen. Als unabhängiges, inhabergeführtes Unternehmen mit eigenen Abteilungen für Entwicklung, Vertrieb und Support beschäftigt Zertificon über 100 Mitarbeiter. Das Portfolio umfasst Lösungen zur E-Mail-Verschlüsselung & -Signatur, zur Zertifikatsverwaltung sowie zum sicheren Transfer großer Dateien. Über 25% der 100 umsatzstärksten deutschen Unternehmen haben sich bereits für Zertificon entschieden.

 

Zertificon-Logo240x72 

 

 

09:45 - 10:30 Uhr: Informationssicherheit (ISMS) – kompakt und einfach…!

Die Softwarelösungen der CONTECHNET Suite führen in leicht verständlichen Schritten durch die Einführung. Eine gemeinsame Datenbasis sorgt dafür, dass einmal angelegte Assets für alle Softwarelösungen genutzt werden können. Auf diese Weise werden langfristig Aufwände minimiert sowie Kosten eingespart. Wir (CONTECHNET) zeigen Ihnen wie einfach auch Sie ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) aufsetzen, die Notfallplanung einführen und den Datenschutz dokumentieren können - Und das alles mit nur einer Management-Suite.

 

In diesem Vortrag erfahren Sie, wie Sie komplexe Strukturen einfach, strukturiert  abbilden können, um Informationen intelligent miteinander zu verknüpfen und zu maßgebenden Mehrwertaussagen für Ihre Unternehmung zu heben:

  • Informationssicherheit
  • KRITIS / ISO 27001 / IT Grundschutz / branchenspezifische Anforderungskataloge
  • …und was haben Notfallplanung und Datenschutz damit zu tun?

 

 

Referent:
Janis Zettel, Teamleiter Presales CONTECHNET Deutschland GmbH

 

Zum Unternehmen:
Bücker IT Security GmbH
Ein Unternehmen der Bechtle Gruppe

 

b-cker-Logo     CONTECHNET-Logo

  

 

10:30 - 11:15 Uhr: Moderne Datensicherung als Basis für IT-Verfügbarkeit in KRITIS-Organisationen

KRITIS-Organisationen sind ein besonders attraktives Ziel für Hacker – um wertvolle Daten zu stehlen und Lösegeld zu kassieren oder den Betrieb kritischer Infrastrukturen in Deutschland zu stören. Daher sind die Anforderungen an Datensicherung und Datenschutz besonders hoch.

                      

Ein Backup ist die wichtigste Schutzmaßnahme, um bei einer Ransomware-Attacke die Verfügbarkeit von Daten zu gewährleisten.

Das Webinar zeigt auf, wie moderne Datensicherung im Zusammenspiel von Backup, Snapshots und Replikation – ob On-Premises oder in der Cloud – organisiert und automatisiert werden kann, um Schutz, schnelle Wiederherstellung und damit die Verfügbarkeit von Daten und Anwendungen bestmöglich sicherzustellen. Auf Grund der aktuellen Bedrohungslage ist es wichtig, Backups besonders abzusichern. Der Vortrag präsentiert verschiedene Möglichkeiten gemäß Stand der Technik und geht auf zentrale Aspekte für zuverlässiges Disaster Recovery ein, darunter Planung, Tests, Failover- und Failback-Mechanismen sowie die Dokumentation für Compliance- und Zertifizierungsrichtlinien.

 

Im Fokus der Hacker: Planung, Automatisierung und Tests helfen KRITIS-Organisationen, IT-Ausfälle und Cyber-Attacken ohne Datenverluste zu überstehen:

  • Überblick: Cyber-Bedrohungslage
  • Stand der Technik: Backup & Wiederherstellung im Jahr 2021
  • Datensicherung nach dem IT Grundschutz
  • Backups gegen Cyberbedrohungen und Insider-Attacken absichern
  • Disaster Recovery: Automatisieren, Testen und Dokumentieren

 

Referent:
Thomas Sandner ist als Director Technical Sales CEMEA bei Veeam Software für die technische Beratung und Umsetzung von Backup & Recovery, Disaster Recovery und Datenmanagement in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich.

 

Zum Unternehmen:

Veeam ist weltweit führend als Anbieter von Backup-Lösungen für Cloud-Datenmanagement. Veeam stellt eine einheitliche Plattform bereit, mit der Kunden ihre Datensicherung modernisieren, den Einsatz von Hybrid Cloud beschleunigen und ihre Daten schützen können. Veeam betreut weltweit über 400 000 Kunden, darunter 83% der Fortune-500-Firmen sowie 69% der Global-2000-Unternehmen. Die Veeam-Lösungen werden weltweit über Vertriebs- und Technologiepartner angeboten.

 

Veeam_logo_topaz_rgb_2019

 

 

 

11:15 - 11:45 Uhr: Warum ist Application Whitelisting für KRITIS alternativlos? (AT)

Gerade für Unternehmen und Organisationen im KRITIS-Umfeld ist eine maximale Absicherung des IT-Netzwerks unerlässlich. Dass Behörden, Kliniken und andere KRITIS-Vertreter zunehmend auf Whitelisting-Lösungen setzen, verwundert daher nicht.

Weltweit weisen Sicherheitsbehörden, darunter das BSI, darauf hin, dass Application Whitelisting ein ungleich höheres Schutzniveau bietet als Virenscanner-basierte Produkte.

Warum nutzen also nicht noch mehr Unternehmen Whitelisting-Produkte? Oft, weil IT-Leiter und Admins eine umständliche Pflege der Whitelist befürchten. Mit diesem Vorurteil wollen wir in diesem Vortrag aufräumen.

Neben den grundsätzlichen Aspekten von Black- und Whitelisting diskutieren wir deshalb die Frage, mit welchen Techniken der Aufwand minimiert werden kann, der mit Whitelisting assoziiert wird. Wir zeigen, wie Nutzer durch einen zentralisierten Ansatz einer cloudbasierten Whitelist, die wir im Rahmen unserer Lösung SecuLution pflegen, 99 % des Aufwands auslagern können.

 

Entkräftung des Vorurteils “Whitelisting ist aufwändig”:

  • Whitelist vs. Blacklist
  • Herausforderungen von Whitelisting
  • 99 % des Aufwands auslagern
  • Relevanz von Whitelisting-Lösungen für KRITIS
  • Referenzen aus dem KRITIS-Umfeld

 

Referent:
Torsten Valentin ist seit 2001 Patentinhaber der Lösung SecuLution Application Whitelisting sowie Gründer, Geschäftsführer und technischer Leiter der SecuLution GmbH.

 

Zum Unternehmen: 

Die SecuLution GmbH mit Sitz in Werl ist Anbieter der patentierten Lösung SecuLution Application Whitelisting, die Firmennetzwerke zuverlässig und mit schriftlicher Garantie vor unerwünschter Software schützt. Zu den Kunden zählen vor allem Unternehmen aus Bereichen der Kritischen Infrastruktur (KRITIS) wie Klinikverbünde oder Behörden, aber auch Firmen unterschiedlichster Industriezweige. Mit der 2018 veröffentlichten Version SecuLution 2.0 sinkt der Aufwand für Nutzer nochmals deutlich.

 

seculution-3c-horizontal-pos-532x122

 

 

 

11:45 - 12:15 Uhr: IT-SiG 2.0: Verpflichtung zur Anomalie-Erkennung … Und nun?

Cyberrisiken wie Hackerangriffe und andere Gefahren bedrohen IT- sowie OT-Infrastrukturen permanent und unabhängig von Größe und Betätigungsfeld. Werden diese Risiken zu spät erkannt und nicht wirkungsvoll eingedämmt, kann das rasch finanzielle und rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen – bis hin zum Entzug der betrieblichen Existenzgrundlage.

In einer gesamtheitlichen Sicht werden Cyberrisiken identifiziert und geeignete Maßnahmen abgeleitet. Zur Risikobehandlung erfolgt zunächst eine Betrachtung entscheidender Erfolgsfaktoren. Anschließend wird eine Lösung vorgestellt, die die erforderlichen Eigenschaften aufweist, individuelle Optionen zur Ausgestaltung bietet, sich mit überschaubarem Aufwand stufenweise einführen und nutzen lässt, schnelle Erfolge ermöglicht sowie kein zusätzliches Personal erfordert.

Sowohl beim Aufbau als auch während des Betriebes wird der Kunde stets vom Lösungspartner anforderungsgerecht unterstützt und individuell begleitet.

 

EnBW ist selbst ein KRITIS-Unternehmen, kennt aktuelle und gesetzliche Herausforderungen, leitet daraus effiziente Maßnahmen zur Erhöhung der Informationssicherheit ab:

  • Herausforderungen aus dem IT-SiG 2.0 bzgl. Cybersicherheit
  • Relevante Erfolgsfaktoren für eine Lösung:
    • Umfassend
    • Schnell
    • Wirksam
    • Wirtschaftlich
  • Vorstellung geeigneter Lösungen für KRITIS-Unternehmen und sämtliche Industrien

 

Referenten:
Dietmar Tuttas, Senior Manager bei Full Kritis Service, EnBW AG
Torsten Schekat, Key-Account-Manager bei Full Kritis Service, EnBW AG

 

Zum Unternehmen:

Vom EVU zum Infrastrukturdienstleister: EnBW Full Kritis Service (FKS) bündelt die bei EnBW vorhandenen Kompetenzen zu einem starken Lösungsportfolio in einem Cyber-Sicherheit-Center.

Als Full-Service-Provider unterstützt FKS seine Kunden nachhaltig und umfassend in relevanten Sicherheitsthemen. Einzelne Leistungen oder alle Services aus einer Hand: Der flexible und ganzheitliche Lösungsansatz hat das Zusammenwirken von Mensch, Technik und Organisation für IT- und OT- Infrastrukturen im Blick.

 

EnBW_Logo_BlauOrange_sRGB

 

 

 

12:15 - 12:45 Uhr: Schatten-IT in der Team-Kommunikation vermeiden

Messenger-Dienste sind in regulierten Industrien mit einer hohen Relevanz von ununterbrochenem Informationsfluss zwischen Büroangestellten und mobilen Mitarbeitern nicht mehr wegzudenken. Und die Nutzung dieser Form von Kommunikationslösung wird immer stärker anwachsen, da Smartphones im täglichen Arbeitsalltag fester Bestandteil sind. Um der daraus entstehenden Schatten-IT gewappnet zu sein, braucht es eine DSGVO-konforme WhatsApp Alternative, die einen schnellen, effektiven und sicheren Austausch von vertraulichen Daten sicherstellt und der Consumer App in ihrer Benutzerfreundlichkeit in nichts nachsteht.

 

Mit dieser Webinar Session möchten wir zeigen, wie einfach unbeschwert kommuniziert werden kann. Führen Sie in Zukunft eine sichere und reibungslose Kommunikation mit Ihren Kollegen, Partnern und Kunden, souverän zu jeder Zeit, an jedem Ort, zu jedem Anlass, mit dem Ziel einer klaren Effizienzsteigerung.

 

Innerhalb von 30 Minuten erfahren Sie, wie Sie (potenzielle) kritische Datenlecks in Ihrem KRITIS-Unternehmen durch die Nutzung einer souveränen Business Messaging App schließen, die volle Kontrolle über alle Daten behalten, und Ihren mobilen Mitarbeitern und Büroangestellten eine intuitive Nutzeroberfläche mit den höchsten Sicherheitsstandards in der Team-Kommunikation bieten:

  • Die Business Messaging Ära heute und Zukunftsperspektive

Die Beantwortung der Fragen:

  • Warum es eine sichere Alternative zu unautorisierten Messaging Apps in der IT-Landschaft eines KRITIS-Unternehmens geben sollte
  • Für welche Branchen und für welche Mitarbeiter eine Business Messaging App unabdingbar ist
  • Welche Sicherheitsanforderungen und speziellen Funktionen ein souveräner Business Messenger leisten sollte
  • Welche unternehmerischen Ziele durch den Einsatz einer Business Messaging App gesteigert werden

 

Referent:
Gianfranco Pizzata, Sales Director bei Teamwire – In früheren Positionen, Interim VP und Business Development Manager bei der Deutsche Telekom AG für Kooperationen mit Microsoft, Cisco, Huawei und zuletzt für strategische Partnerschaften mit Startups. Management Consultant bei der Detecom für Telekommunikations- und ICT-Themen. Marketing Manager bei der Vodafone Holding für strategische Endgeräte Themen. Gianfranco Pizzata ist Dipl. Ing. der Nachrichtentechnik und lebt in Düsseldorf.

 

Zum Unternehmen:

Teamwire ist eine Business Messaging App fundierend auf den höchsten Sicherheitsstandards und allen europäischen Datenschutzanforderungen sowie der DSGVO. Als eine der sichersten Kommunikationslösungen für den internen und externen Austausch bietet Teamwire eine reibungslose Echtzeit-Kommunikation für eine schnelle und mühelose User Experience, spezielle Business Messaging Funktionen, und die professionelle Administration und Steuerung von Nutzung und Konfiguration durch die IT-Administration.

 

teamwire

 

 

 

 

Foto: fizkes/stock.adobe.com

 

Zuletzt angesehen